Gedanken zum Jahr 2018

Immer am ersten Tag eines neuen Jahres mache ich mir darüber Gedanken, was in diesem Jahr alles passieren wird.

Ich bin kein Mensch der sich Vorsätze vornimmt. Obwohl, die Sportkleidung in der ersten Zeitschrift die mir gestern früh direkt ins Auge gesprungen ist, könnte der Anreiz für den Vorsatz sein, mal Sport zu betreiben. Aber auch, dass ich in meinem gestrigen Glückskeks keinen (!!!) Sinnspruch hatte, könnte ein Zeichen sein sich keine Vorsätze auszudenken.

Letztendlich muss das jeder für sich wissen. Ich nehme mir lieber Momente vor die ich erleben möchte. Und davon gibt es in diesem Jahr eine ganze Menge.

Und damit ich meine Gedanken ein bißchen sortieren kann, schreibe ich jetzt einfach mal alle Momente auf, auf die ich mich freue☺.

Beginnen wir mal mit dem Aufbau unserer Mopshobbyzucht. Der nächste Schritt ist, dass Ela auf alle Krankheiten untersucht wird, die der Verein IG Mops vorgibt, in den ich eintreten möchte. Das hat aber noch Zeit, denn nach deren Zuchtordnung könnte Ela -sofern vorher alle Voraussetzungen stimmen- ab Juli 2018 gedeckt werden. Ela wird aber in jedem Fall davor läufig sein, weil sie die erste Läufigkeit Ende Juli/Anfang 2017 hatte.

Und da das Ganze sowieso ohne Zeitdruck und gut durchdacht passieren soll, lässt dieser aufregender Moment noch etwas auf sich warten. Den daneben muss ich mich nach den Untersuchungen im Verein anmelden. Unsere Zuhause wird überprüft, Züchterseminare werden besucht etc.

Dann haben wir unseren Hundeblog! Dieses wundervolle Hobby, was mir so viel Freude bereitet. Ich möchte den Blog leben lassen mit Beiträgen und unsere Erlebnisse mit Euch teilen. Die Momente sich gemütlich einzukuscheln und einfach zu schreiben geben ein sehr gutes Gefühl. Ich möchte den Blog um eine Kategorie „Fotografie“ erweitern und auch die Kategorie Rasseportraits wird dank Euch immer mehr vervollständigt. 

Seit Sommer 2017 haben wir das Thema Fotografie für uns entdeckt. Womit ich überhaupt nicht gerechnet habe, wie viele tolle Momente es mir bereitet. Ich habe die Menschen immer ungläubig beobachtet, die ich mit ihrer Kamera und „fettem“ Objektiv gesehen habe. Jetzt stehe ich selber bspw. eine lange Zeit im Schnee vor unserem Vogelhäuschen und mache drei Luftsprünge wenn ich einen Spatz abgelichtet habe.

18-55 mm Objektiv

Ich bin ein blutiger Anfänger und ich benötige neben DIY immer eine Anleitung etwas zu erlernen. Und nachdem ich mir im Sommer Bücher gekauft habe zur Fotografie, bin ich u.a. sehr begeistert von der Tierfotografin Regine Heuser und hatte mir gewünscht das ich einen Workshop bei ihr besuche. Und das tue ich auch im März, den Workshop „Dog‘s in Motion“. Ich freue mich sehr auf diesen Moment!

Und das wird auch dann der Zeitpunkt sein, wo ich zum ersten Mal ein Telezoomobjektiv ausprobiere. Sicherlich möchte ich mir zeitnah nach dem Workshop eins kaufen. Also wenn mich jemand sucht, Ihr findet mich ab da an nur noch bäuchlings liegend am Boden 😂.

Auch mir sehr wichtige Momente sind die Seminarstunden zur Besuchshundeteamausbildung mit Bisco. Die wir dann im April hoffentlich erfolgreich absolvieren und dann anfangen werden ehrenamtlich tätig zu sein. Die Gruppe harmoniert prima und ich mag unsere Entwicklung.

Dann werde ich mit Bisco und Ela unsere zweite Heimat, unseren Hundeverein regelmäßig besuchen. Die Momente in einer Gemeinschaft das Gelernte umzusetzen sind wundervoll. Und auch wenn es nicht mal so klappt, wird keiner ausgelacht.

Entscheidung für ein Bearbeitungsprogramm wird fallen.

Wir werden jetzt weiterhin Dienstags  ins Boot Camp (Aufbaukurs der Junghundestunde) gehen, Ela ist nun auch dabei. Bisco wäre theoretisch nicht mehr dabei, aber das tut ihm immer gut und wir erleben Tochter-Mutter-Momente😍. Alessia ist nämlich immer dabei und übt fleißig mit. Samstags bin ich mit Bisco wie bisher im Verein und er hüpft just for Fun beim Agility mit.

Ganz neu für mich ist der Besuch von Hundemessen. Da werde ich die Hundemesse in Mannheim besuchen in zwei Wochen. Ich bin sehr gespannt!

Außerhalb der Hunde gibt’s natürlich auch weitere Momente die ich mit meiner Familie erleben möchte. Alessia wird in die weiterführende Schule wechseln und hat sich eigenständig für eine private Mädchenschule entschieden. Den Moment des Aufnahmegespräches liegt hinter uns und wir erwarten in den nächsten Wochen Post darüber.

Im Sommer 2017 haben wir drei einen tollen Tauchschnupperkurs besucht. Ich sage Euch, der Moment indem Du mit Mann und Kind unter Wasser tauchst (auch wenn es nur das Schwimmbecken bisher war) ist unbeschreiblich. Diesen Moment möchten wir nicht missen.

Ich möchte tolle Momente mit meiner restlichen Familie verbringen! Wieder eine Woche Ibiza mit meinen Mädels und einfach die Sonne am Strand zu genießen und schöne Gespräch zu führen. 

Fazit

Esgibt einen Haufen toller Momente die ich mir wünsche und ich bin mir ganz ganz sicher, dass in diesem Jahr überragende  Momente stattfinden werden.

Wie sieht es bei Euch aus? Vorsätze ausdenken oder Momente sammeln?

Unseren Jahresrückblick 2017 könnt Ihr jetzt sehen:

 

Wenn Dir dieser Beitag gefällt, kannst du ihn gerne teilen:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.