Rasseportrait: Dalmatiner

Name der Rasse

Dalamatiner

Herkunftsland

Über die Herkunft scheiden sich die Geister. Die Rassebenennung erfolgte im Jahr 1771, mit Ursprung in Dalmatien, dem heutigen Kroatien. Doch viel ältere Übermittlungen zeigen die typisch gefleckten Hunde schon zur Zeit der Ägypter. Grabtücher und Beigaben weisen eindeutig darauf hin.

Durchschnittliches Alter

10 – 13 Jahre.

Durchschnittliche Größe- und Gewicht

Hündin liegt zwischen 20 – 24kg und einer Größe zwischen 54 – 59cm, Rüden liegen zwischen 25 – 32kg und einer Größe zwischen 56 – 61cm.

Fellfarben 

Der Standard erlaubt zwei Farbschläge: weiß-schwarz (dominant vererbt) und weiß-braun (rezessiv vererbt). Zur Geburt sind Dalmatinerwelpen alle weiß, nur die Nasenfarbe (entweder schwarz oder braun gefärbt) zeigt an, welche Farbe die Flecken bekommen werden.

Beschreibung des Wesen

Dalmatiner sind freundliche, intelligente und lebhafte Familientiere. Die Erziehung sollte behutsam und mit sehr wenig harter Autorität ausgeübt werden. Mit positiver Bestätigung und Lob erreicht man bei diesen sensiblen Hunden wesentlich mehr als mit Härte. Zwang bringt nichts, es fördert nur eine Sturheit zu Tage. Ein Dalmatiner benötigt reichlich Auslauf (mindestens 2 Stunden am Tag) und Beschäftigung, sie sind sehr ausdauernde Läufer. Sie lassen sich für Spiele leicht begeistern und sind sehr lernfreudig. Aufgrund des geringen Jagdtriebs ist ein Freilauf gut möglich, vorausgesetzt der Hund ist erzogen. Wasser gehört nicht unbedingt zu seinem liebsten Element, aufgrund des fehlenden Unterfells kann die Haut schnell auskühlen oder austrocknen.

Pflege des Hundes

Der Dalmatiner hat ein sehr kurzes und glattes Fell, das nicht sehr pflegeintensiv ist. Bei einem nassen und verschmutzten Hund reicht es vollkommen aus, diesen mit einem weichen Handtuch abzureiben. Durch das fehlende Unterfell verfilzt das Haarkleid nicht und neigt auch (bei guter Fütterung vorausgesetzt) nicht zu stinken. Abduschen und/oder shampoonieren sollte vermieden werden, es trocknet das Fell und die Haut nur unnötig aus. Einmal die Woche mit einer feinen Fellbürste auskämmen und Hund sowie Frauchen/Herrchen ist zufrieden.

Beschreibung über den eigenen Hund

Unsere nun fast fünfjährige Dalmatinerhündin Aura ist sehr anhänglich und verschmust. Jedoch kann sie auch gut über mehrere Stunden alleine bleiben. Sie besitzt ein sehr ausgeprägtes „Dalmatinerlachen“, was dazu führt, dass Menschen, welche sie nicht kennen, erst einmal erschrecken, wenn sie „grinsend“ auf einen zustürmt.

Aura gehört leider zu den Allergikerhunden, insbesondere was das Futter betrifft. Hier ist die Auswahl auf zwei Proteinarten (Ente und Pferd) beschränkt. Was sie nicht mag sind Regen, zu heißes Wetter, Katzen, Auto fahren und Tierärzte. Bei Tierärzten würde sie sich am liebsten in die dunkelste Ecke verkriechen oder schnell das Weite suchen…

Aura ist 57cm hoch und gehört mit ca. 21kg zu den schlankeren, sportlicheren Erscheinungen. Ihr Fell ist weiß mit stärkerer brauner Fleckung und einer ausgeprägten Maske im Gesicht. Die Augen sind typisch für weiß-braue Dalmatiner bernsteinfarben.

Was sie mag sind freundliche Menschen, mit ihren Hundefreunden über die Äcker fegen, kaltes und windiges Wetter, Schnee, abends Schmusen mit Frauchen und natürlich Leckerchen, hier ganz besonders Äpfel.

Aura läuft gerne ohne Leine und versteht sich auch mit fast allen Hunden sehr gut (außer Schäferhunde, dass ist jedoch eine andere Geschichte). Sie besitzt keinerlei Jagdtrieb und versteht die allgemeinen Grundkommandos, meist ohne Widerwillen.  

Autor

Anonym

Aura mit 14 Wochen
Aura mit ca. 4 Jahren
Aura mit fast 5 Jahren
Wenn Dir dieser Beitag gefällt, kannst du ihn gerne teilen: