Rasseportrait: Dobermann

Name der Rasse

Dobermann

Herkunftsland

Deutschland – Apolda

Durchschnittliches Alter

11-13 Jahre

Durchschnittliche Größe- und Gewicht

Hündin:  63-68 cm

Rüde:    68-72 cm

Gewicht:

Hündin:  32 – 35 kg

Rüde:     40 – 45 kg

Fellfarben 

Glatthaarig, schwarz mit rotbraunen Abzeichen oder braun mit rotbraunen Abzeichen.

Von der Zucht ausgeschlossen: blau und weiß, da eine Fehlfarbe

Beschreibung des Wesen

Der Dobermann gehört zu den Gebrauchshunderassen. Er eignet sich  für jeglichen Hundesport  und ist in erfahrenen Händen ein toller Familienhund, der Kinder über alles liebt. Kein Hund für Anfänger.

Er braucht eine starke Hand, viel Auslauf  und geistige Beschäftigung.

Bietet man dies seinem Dobermann, hat man an ihm viel Freude und gemütliche Schmusestunden auf der Couch.

Pflege des Hund 

Das Fell ist kurz und glatt, deshalb nur bürsten, oder mit einem nassen Schwamm abreiben. Die nicht mehr kupierten Ohren sollten gereinigt werden.

Beschreibung des eigenen Hundes

Kasimir ist mein fünfter Dobermann und mein zweiter Rüde. Doch jeder Hund war vom Charakter anders.  Die Hündinnen sind lebhafter als die Rüden, jedoch auch klüger, wie alle weiblichen Wesen (natürlich  nur im Tierreich…..)

Mit Kasimir habe ich, als er 15 Monate alt war die Begleithundeprüfung abgelegt und war auch im Schutzdienst sehr erfolgreich. Trotz Schutzdienst ist er ein ganz lieber, kinder- und menschenfreundlicher Familienhund, der immer beschäftigt werden möchte. Leider ist er wasserscheu und ein Katzenjäger, aber damit kann ich leben. Ich habe ihn mit 12 Wochen vom Züchter erhalten und nun wird er im Dezember schon 10 Jahre alt. Ich hoffe, dass mein lebhafter und bester Kamerad mich noch ein paar Jahre  begleiten darf.

Autor

Maria Pracht mit Kasimir

Kasimir mit 12 Wochen
Kasimir mit Freundin Molly
Kasimir auf seiner Couch
Kasimir bei der ZTP im Schutzdienst
Kasimir mit fünf Jahren
Kasimir mit neun Jahren
Wenn Dir dieser Beitag gefällt, kannst du ihn gerne teilen: