Rückblick 2018 – Gedanken 2019

Heute ist der 01.01.2019 und die beste Möglichkeit für Euch unseren Jahresrückblick zu schreiben. Es war ein unfassbares schönes, aufregendes und anstrengendes Jahr. Beruflich als auch privat! Entscheidungen mussten getroffen werden, alte Ziele wurden erreicht, manche verschoben, neue sind entstanden.

Frag Dich nicht, was richtig ist,
sondern frag dich was du fühlst.
Hör auf zu fragen, ob du kannst,
sondern frag dich, ob du willst.

Dieses Zitat von Julia Engelmann könnte nicht besser zu uns passen.

Was ist alles bei uns in 2018 passiert?

Altdeutsche Mopshobbyzucht

Ela ist wie geplant im Frühjahr und Herbst läufig geworden. Im Herbst habe ich alle geforderten Untersuchungen vornehmen lassen. Die Vorsitzende der Interessengemeinschaft Mops indem ich eintreten möchte, hatte bereits Einsicht. Unser Zwingername ist reserviert, den ich noch noch verrate😉 Für das Frühjahr 2019 ist unser erster Wurf geplant. Vorher muss noch einiges absolviert werden!

Im ersten Quartal 2019 wird die stellv. Vorsitzende unsere Zuchtstätte anschauen und wir Ihren potentiellen Deckrüden kennen lernen. 

Ich muss mit Ela eine offenen Ausstellung besuchen und ein V1 erlangen. Dazu trainieren wir jetzt wieder fleißig.

Und an zwei Wochenenden im Februar und März nehme ich am Seminar Sachkundeprüfung nach 11 TierSchG an der Hundeakademie Köln teil. 

Und wenn all das abgeschlossen ist, ist Ela‘s Läufigkeit – die ab Ende März kommt – abzuwarten. 

Die Fotografie

In 2018 habe ich zwei Workshops bei der Tierfotografin besucht und sehr viel gelernt. Ich nehme mir immer wieder Augenblicke um das Gelernte in die Praxis umzusetzen und viele wundervolle Bilder sind entstanden. 

Hier fotografiere ich auf einem Event von meinem Mann.

Im Workshop Dogs Motion lernte ich Bewegungsbilder zu lieben und zuhause oft zu „hassen“. Denn schwierig ist nicht die richtige Einstellung, sondern den Fokus im Auge zu erhaschen.  Ein Helferlein braucht man immer, sonst klappt es kaum. 

Im Workshop Dogs Studio war ich baff über die Bildergebnisse.

Aufgenommen in meinem Sudio😄

Es war für mich klar, ich möchte auch so ein Studio haben und mich darin probieren. Und ich hätte niemals gedacht, dass ich mir diesen Traum dieses Jahr erfüllen kann. Aus unserem ehemaligen Fittnessraum ist mein kleines Studio geworden. Happy Wife, happy Life 😅. Am Ende besteht es aktuell aus einem Hintergrundststativ und zwei Studioblitzen. Ein Hundemodel durfte ich bereits ablichten und in 2019 möchte ich weitere Hunde vor der Linse haben um mich zu probieren.

Ganze zwei Objektive habe ich 2018 gekauft und jedes ist seinen Kauf wert gewesen. Ich besitze ein Canon 50 mm 1,8 und ein Canon70-200 2,8. 

Das nächste Objekt meiner Begierde, was ich auf Grund des geringen Abstands in meinem Studio und den Leckerliewurfbilder die ich vorhabe, als Nächstes wahrscheinlich kaufen werde ist das Canon 24-70 mm 4,0. 

Ich freu mich total auf meinen Workshop Photoshop. Ich bin sehr gespannt wie sich meine Bilder dadurch entwickeln.

Besuchshund

Das Ziel haben wir erreicht! Alle drei Wochen besuche ich mit Bisco ehrenamtlich den hiesigen Schülerhort. Jede Stunde gestalte ich für die Kinder anders und das Angebot wird gerne angenommen.

Eigentlich möchte ich zusätzlich in ein Altersheim gehen. Zeitlich ist das für mich schwer umzusetzen, so dass ich in die Zukunft verschiebe.

Messen

Die Interzoo in Nürnberg hat mir wertvolle Kontakte mit wundervollen Hundefreunden und Unternehmen gebracht. Einige tolle Kooperationen sind entstanden, was ich nicht für selbstverständlich halte. Bei jeder Kooperation gebe ich mir Mühe das Produkt im Beitrag gut in Szene zu setzen und eine ehrliche Meinung über den Test von Bisco&Ela zu Papier zu tragen. 

Im Januar 2019 möchte ich zum ersten Mal zur DogLive nach Münster. Um die Karten sollte ich mich jetzt auch mal kümmern. Mal sehen welche anderen Blogger ich dort treffe?

Privat

Alessia wurde auf ihrer gewünschten privaten Mädchenschule aufgenommen und ist mehr als glücklich darüber.

Ihr Schulalltag ist straff, sie muss selbstständiger sein. Auch wenn sie ganz alleine die Schule gewechselt hat, hat sie neue Freunde gefunden und pflegt bestehende Freundschaften.

Sie geht seit September jede Woche reiten und es ist schön sein Kind glücklich zu sehen!

Die Posaune ist seit Schulbeginn Ihr Zweitinstrument und sie spielt als hätte sie nie etwas anderes gemacht.

Alessia sagt, mit 12 Jahren ist sie ein Teenager. Also hab ich noch 8 Monate Zeit 😅.

Mein Mann ist nun komplett selbstständig. Das bedeutet teils Verzicht für uns (selbst- und ständig) und für mich viel Büroarbeit. Ich bin stolz auf seine Entwicklung und hoffe, dass 2019 noch besser wird.

Jährlicher Mädelsurlaub steht in drei Wochen an! Meine Mädels wollten nicht ohne mich fahren, wg dem Wurf hätte ich darauf verzichtet. Nun fahren wir im „Winter“ in die Wärme. Bin ich sehr gerührt darüber 😊.

Aufgenommen von Alessia mit dem 70-200 2,8

Ihr lest, vieles ist passiert und noch mehr steht 2019 an. Positiv sehe ich in das neue Jahr und wünsche mir, dass ich einiges umsetzen kann.

Mein Job, Alessia in der 5. Gymnasialklasse und die neue Selbstständigkeit von meinem Mann wo ich für das Büro zuständig bin, lassen mir wenig Freizeit. Aus diesen Gründen werden in 2019 weniger Beiträge erscheinen. Der erste Wurf wird meine volle Aufmerksamkeit benötigen und ich möchte mir mehr Zeit für das Fotografieren nehmen.

Ich danke Euch fürs Lesen meiner Beiträge, fürs ver-folgen auf Facebook und Insta, für Eure Likes und Kommentare. Ihr seid toll!!

Wenn Dir dieser Beitag gefällt, kannst du ihn gerne teilen:

2 Kommentare

  1. Hey Sarah,

    wir wünschen dir und deiner Familie viel Glück und Gesundheit.
    Auf das deine Pläne für 2019 so eintreffen wie du es dir vornimmst.

    Mach doch bitte mal einen Beitrag zu dem Workshop Photoshop. Das würde mich brennend interessieren wie der war.
    Habe auch schon überlegt so einen zu Kurs zu belegen.

    LG Farina

    1. Hallo Farina,

      dankeschön, ich freue mich über deine positiven Gedanken!

      Diesen Sonntag ist mein Workshop und ich denke ich schreibe gesammelt über meine Workshops bei Regine Heuser.

      Viele Grüße
      Sarah

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.